Italien Festland, Europa
Schreibe einen Kommentar

Meine 5 Gardasee Tipps in Arco für ein Wochenende!

Meine 5 Gardasee Tipps

Ich bin neu verliebt! Okay, vom Gardasee habe ich Euch ja schon viel erzählt, aber dieses Jahr finde ich etwas nördlich des Gardasees meinen neuen Lieblingsort: Arco! Auch wenn es aufgrund von Corona momentan schwierig ist zu reisen, gibt es hier dennoch meine 5 Gardasee Tipps für dieses authentische Örtchen mit Charme:

Ihr denkt jetzt wahrscheinlich: „War ihr Lieblingsort nicht Gargnano im Westen des Gardasees?“. Yep, aber jetzt eben nicht mehr. Der Beweis: ich fahre dieses Jahr gleich zweimal im Juni und August dorthin und besuche exakt die gleichen Lieblingsplätze. Diese 5 Gardasee Tipps für Arco möchte ich Euch also nicht vorenthalten.

Arco idyllisch am Fluss Sarca gelegen

Arco idyllisch am Fluss Sarca gelegen

Das Beste ist, dass wir Arco von München aus in weniger als vier Stunden erreichen können und man dennoch das Gefühl hat mitten in Bella Italia zu sein! Die süßen Gässchen der Altstadt, die niedlichen Läden an jeder Ecke und natürlich Pizza & Gelato:

Übernachten im Guesthouse Arco

Durch Zufall finde ich im Netz dieses wunderschöne Guesthouse inmitten der Gassen von Arco. Gilda ist Deutsche und zusammen mit ihrer Tochter die gute Seele des Hauses und steht uns mit Rat und Tat zur Seite. Es gibt im Guesthouse I insgesamt acht authentische Ferienwohnungen mit mediterranen Elementen und Blick in den Garten oder auf die Burg von Arco.

Mediterraner Garten im Guesthouse

Mediterraner Garten im Guesthouse

Sowohl die Lage direkt in Arco und nur drei Minuten zu Fuß in die Altstadt als auch der wunderschöne Garten mit diversen Sitzmöglichkeiten ist ein Highlight dieses Guesthouses. Zusätzlich gibt es noch eine eigene Tiefgarage, einen Fahrradkeller und einen Yoga-Raum. Es werden auch Yoga-Retreats und Kletterkurse angeboten.

Wir wohnen zu Viert in der Wohnung 1 und finden es traumhaft. Es gibt eine urige Küche, ein großes Bad und einen großzügigen Wohn- und Schlafraum mit genügend Platz. Der Raum ist inspirierend und hat auf allen Seiten Fenster in den Garten und es gibt auch eine kleine, private Terrasse, die in den Garten führt. Ein zweites, kleines Schlafzimmer macht diese Wohnung auch perfekt für Familien. Dadurch, dass sich die Wohnung im Erdgeschoss befindet, bleibt es im Sommer auch schön kühl.

Kosten: Wir zahlen ca. 500€ für uns Vier für 3 Nächte in Wohnung 1

Hier geht es zum Guesthouse Arco

Alternative: Campingplatz Arco in Laufdistanz zur Altstadt*

Gardasee Tipps für Kaffee, Eis & Essen gehen

Hier halte ich meine Gardasee Tipps kurz und knackig, da jede Location wirklich für sich spricht. Simpel, aber empfehlenswert!

Kaffee trinken am Morgen im Conti D‘ Arco

Mitten an der Piazza, dem Hauptplatz von Arco, befindet sich dieses unscheinbare Café. Wir landen hier eher zufällig, als wir einen netten Ort für unseren ersten Kaffee am Morgen suchen – und finden! Die Kellner sind wahnsinnig aufmerksam, es gibt lecker Cappuccino und Cornettos aus Vollkorn oder sogar vegan. Das Flair ist locker, aber italienisch zugleich.

Cappuccino und Cornetto im Conti D‘Arco

Cappuccino und Cornetto im Conti D‘Arco

Das Conti wird schnell zu unserem Stammlokal, wir frühstücken hier, kommen auch mittags hierher, um Antipasti und Salat zu essen und abends gibt es einfache Pasta-Gerichte und gute Cocktails!

Antipasti Teller im Conti

Antipasti Teller im Conti

Eis Essen am Nachmittag in der Gelateria Naturale

Mitten in der süßen Altstadt von Arco befindet sich diese „grüne“ Eisdiele. Schon von Außen finde ich diese mit den vielen Pflanzen und Sträuchern wirklich zuckersüß. Im Inneren punktet die Eisdiele mit unheimlich vielen Eis-Sorten, vegan und das Eis schmeckt zu 100% natürlich. Frei von Stabilisatoren. . Man fühlt sich hier also nicht nur gut, es schmeckt auch noch himmlisch!

Pizza Essen im Al Fiume mit Blick auf die Burg von Arco

Kurz vor der Brücke, die in die Altstadt führt, und nur eine Minute von dem Guesthouse entfernt, liegt dieses tolle Lokal fürs Abendessen. Das Ambiente ist fast ein bisschen chic, aber überhaupt nicht etepetete. Am Wochenende sollte man lieber reservieren. Lustig finde ich hier die Stars, die aus Pappkarton in jeder Ecke stehen.

Im Sommer muss man hier natürlich unbedingt auf der Terrasse essen. Hier gibt es eine Pergola, die anfangs oft noch geschlossen ist, um vor der Sonne zu schützen. Wird es aber langsam dunkel, kann man den Sternenhimmel sehen und die beleuchtete Burg von Arco bestaunen! Dass es hier auch noch die beste Pizza am Gardasee gibt, sogar mit Mehrkornteig, wisst ihr nicht von mir…

Fahrradverleih Giuliani in Arco

Wenn Arco ein kleines Manko hat, dann, dass der Ort nicht direkt am Gardasee liegt. Also braucht man entweder ein Auto oder leiht sich am besten ein Fahrrad aus. Damit kommt man wirklich in kürzester Zeit überall hin.

Bikeshop Giuliani in der Nähe der Piazza Arco

Bikeshop Giuliani in der Nähe der Piazza Arco

Schon von zu Hause aus reserviere ich vier Räder für das ganze Wochenende. Man weiß ja nie. Die Kommunikation ist wirklich immer super freundlich und auch vor Ort sind alle mega hilfsbereit. Es gibt City-Bikes, Mountain-Bikes und auch E-Bikes. Die Fahrräder sind in einem perfekten Zustand und von Arco brauchen wir ca. 20 Minuten immer am Fluss entlang bis an den Gardasee. Die Strecke ist wirklich super idyllisch und allein deswegen schon den Fahrradverleih wert!

Kosten: Ein City-Bike kostet 15€ pro Tag

Hier geht es zum Bike-Shop Giuliani

Baden in Torbole

Mit den Fahrrädern fahren wir jedes Mal zum Baden nach Torbole. Hier gibt es sowohl links vom Fluss, also Richtung Osten, als auch rechts vom Fluss, Richtung Westen, tolle Kiesstrände. Einer meiner absoluten Gardasee Tipps ist für mich der Abschnitt bei der Bar Segnana.

Lieblingsplatz in Torbole

Lieblingsplatz in Torbole

Hier hat man auch die Möglichkeit im Gras und ein bisschen im Schatten zu liegen und ganz vorne hat man ein tolles Panorama auf den Gardasee und die ganzen Windsurfer! Es gibt bei der Bar auch öffentliche Toiletten und auch Eis und Snacks für Zwischendurch.

Panoramablick auf den Gardasee in Torbole

Panoramablick auf den Gardasee in Torbole

Reiten in den Weinbergen

Ich liebe es ja im Urlaub auch Reiten zu gehen! Auf diese Weise kann man die Landschaft und die Einheimische nochmal auf eine ganz besondere Art kennenlernen. Genauso geht es mir auch mit unserem kleinen Reitausflug inmitten der Weinberge und Obstplantagen auf halben weg Richtung Gardasee. Mit dem Fahrrad sind es vielleicht 15 Minuten von Arco zum Reitstall von Simone.

Reiten am Gardasee

Reiten am Gardasee

Simone begrüßt uns freundlich und zeigt uns unsere Pferde. Wir sind insgesamt zu Viert in der Gruppe und genießen bei strahlendem Sonnenschein am Morgen einen 1-stündigen Ausritt mit Blick auf die Burg von Arco durch Weinreben und Plantagen hindurch. Es geht mal bergauf und bergab, mal auf Asphalt, mal mitten ins Gestrüpp. Eine Stunde geht viel zu schnell vorbei und das nächste Mal würde ich einen längeren Ausritt buchen!

Kosten: 30€ für eine Stunde Ausritt

Hier geht es zum Reitstall

 

Was habt ihr noch für Gardasee Tipps für mich? Ich entdecke ja jedes Jahr etwas Neues hier! Vielleicht interessiert ihr Euch auch für meine Lieblingsapartments in Gargnano am Gardasee?

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung!

*Affiliate-Link

Teilen auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.