Family, LIEBLINGSSPOTs city, München, Travels
Schreibe einen Kommentar

Geheimtipp München – grünes Obermenzing mit meinen 5 Lieblingsorten!

Geheimtipp München

Jeder, der einmal in München war, kennt bestimmt die klassischen Highlights, wie den Marienplatz, den Englischen Garten oder den Olympiaturm. Mein Geheimtipp München: abseits der Touristenpfade liegt das Viertel Obermenzing im Nordwesten der Stadt. Hier zeige ich Dir meine fünf Lieblingsorte in meiner neuen Heimat!

Wenn man mit der S-Bahn (Haltestelle Obermenzing mit der S2), dem Fahrrad oder mit dem Auto von der Münchener City nach Obermenzing kommt, denkt man, man ist in einer anderen Welt gelandet. Dieser Geheimtipp in München ist eher ein Dorf und hat teilweise auch sehr traditionelle Sights. Vor allem aber ist Obermenzing ein sehr grünes, ruhiges und familienfreundliches Viertel abseits der Hektik der Stadt und nun schon seit über sieben Jahren meine neue Heimat.

Grünes Obermenzing

Besonders liebenswert ist es im größtenteils noch gut erhaltenen Dorfkern mit der St. Georg-Kirche, dem mindestens schon seit 1417 bestehenden „Alten Wirt“ mit gegenüber einer der schönsten Maibäume Oberbayerns, mit dem Restaurant „Weichandhof“ (einem uralten ehemaligen Bauernhof mit der schon 1397 genannten Mühle) und gegenüber mit dem über 300 Jahre alten, jetzt äußerlich und innen ausgebauten Zehentstadel und nicht weit entfernt das Schloss Blutenburg.

Obermenzing wird erstmals urkundlich im Jahre 1315 erwähnt. Allerdings mit der Bezeichnung „Duo Mentzing“ – also zwei Menzing, es gibt nämlich auch noch den Stadtteil Untermenzing. Hier meine fünf Lieblingsplätze für Euch in Obermenzing:

1. Geheimtipp München: Schloss Blutenburg

Als ich noch nicht in Obermenzing gewohnt habe, kannte ich die wunderschöne Blutenburg nur als Location für das alljährliche Weinfest, welches, by the way, auch sehr sehenswert ist. Dabei ist das alte Schloss viel mehr als das. Es beinhaltet eine internationale Jugendbibliothek, eine nette Schlossschänke direkt am kleinen See und dient natürlich als Hochzeitslocation und Veranstaltungsort. Hier findet auch jedes Jahr der Blutenburger Weihnachtsmarkt statt. Jetzt wohne ich nur fünf Minuten mit dem Fahrrad davon entfernt. Lucky me.

Blutenburg Obermenzing

Zur Geschichte: Erstmals urkundlich erwähnt ist Schloss Blutenburg im Jahre 1432.  Bis etwa 1430 bestand die Blutenburg aus dem sogenannten Herrenhaus und war von vier Türmen und einem Wassergraben umgeben.

Quelle: Hier geht es zur Internetseite Schloss Blutenburg mit seinen Veranstaltungen und noch mehr Infos!

2. Geheimtipp München: Biergarten Inselmühle

Mein absoluter Lieblings-Biergarten in München! Der Name verrät schon ein bisschen, dass dieser eine kleine Insel der Ruhe inmitten der Stadt ist. Umgeben von viel Grün und der Würm ist dieser einfach nur idyllisch und vor allem auch nicht überlaufen. Es gibt einen kleinen Spielplatz und natürlich zünftiges Essen. Mehr Infos findet ihr hier!

Inselmühle Obermenzing

3. Geheimtipp München: Die Würm

Die Würm ist die grüne Lebensader von Obermenzing. Sie führt wie ein Kanalsystem durch den Münchner Norden und ist insgesamt 39,5 Kilometer lang. Dieser kleine Bach entspringt am Nordostende des Starnberger Sees, der bis 1962 auch Würmsee hieß, und mündet bei Dachau in die Amper. Teile des Würmwassers gelangen aber auch in die Isar und die Moosach. Für uns Obermenzinger ist das Ufer der Würm aber einfach nur das Schönste Naherholungsgebiet für Jung und Alt.

Die Würm

Im Sommer wird auf der Wiese gespielt oder im Fluss geplanscht und im Winter die Enten gefüttert und Steine geworfen. Mit ein bisschen Glück kann man hier auch Biber entdecken. Gerade der Würmarm an der Mergenthalerstraße in Obermenzing ist ein beliebter Treffpunkt und wenn es heiß ist, lassen sich die Kids hier sogar mit ihren Bodyboards die Strömung hinunter treiben!

Surfen auf der Würm

Eine schöne Idee ist es, dass es an verschiedenen Stationen an der Würm auch QR-Codes gibt, die beim Scannen weitere Informationen liefern! Hier gibt es weitere Informationen darüber.

4. Geheimtipp München: Kapuzinerhölzl

Wer mitten in München Waldbaden möchte, kann das wunderbar hier im Kapuzinerhölzl tun. Dieser kleine Wald verbindet Obermenzing mit dem Stadtteil Nymphenburg und Moosach und führt unter anderem fast bis zum Nymphenburger Schloss! Direkt vom Wohngebiet in Obermenzing führt der Weg „Im Eichgehölz“ ins Grüne.

Ein Bächlein fließt, die Vögel zwitschern und Fahrradfahrer oder Familien mit Kids genießen die Idylle. Fährt man mit dem Bike Richtung Osten, gelangt man zur netten Wirtschaft „Die Fasanerie mit schönem Biergarten. Hält man sich wiederum Richtung Süden, passiert man eine kleine Cross-Road Strecke und landet am Ende beim Botanischen Garten des Nymphenburger Schlossparks.

5. Wirtshäuser, Shops & Landidylle

Traditionelle Wirtshäuser

Wer bayerische Hausmannskost mit Tradition und urige Wirtshaus-Stuben in München sucht, wird hier in Obermenzing auf jeden Fall fündig:

Zum Alten Wirt: Münchener Urgestein und das älteste Gasthaus auf heutigem Münchener Stadtgebiet mit urigen Stuben Drinnen und schönem Biergarten Draußen.

Zum Alten Wirt Obermenzing

Weichandhof: Die Wirte Peter Kinner und Michael F. Schottenhamel verwöhnen hier auf höchstem Niveau, mit kleinem Biergarten.

Weichandhof Obermenzing

Zum Grünen Baum: Traditionelle und internationale Küche. Treffpunkt der Obermenzinger im schönen Biergarten, auch mit Live-Musik.

Karwinskihöfe

Ein bisschen Tante Emma in Obermenzing. Drei türkisfarbene Häuser mitten im Wohngebiet bieten alles von Obst & Gemüse oder Kinderausstattung bis hin zum Deko-Geschäft, Schuhladen und Frisör!

Shoppen in Obermenzing

Hier geht es zum kleinen Ladezentrum in Obermenzing

Landidylle in Obermenzing mit Bauernhöfen & Co

Hier in Obermenzing gibt es noch echte Bauern. Dies zeigt sich an den Hühnern auf dem Feld, wo frische Eier gelegt werden oder den Hofläden an der Pippinger Straße mit Kartoffeln & Co. Im Frühjahr ist das Erdbeerfeld an der Weinschenkstraße ein echtes Highlight und neuerdings gibt es Alpakas bei der Carl-Hanser-Straße mit kleinem Hofladen. Ein Einöd inmitten der City und ein echter Geheimtipp München!

Landidylle Obermenzing

Noch mehr Landidylle bieten die alten Häuser rund um die Würm und vor allem auch die St. Georg Kirche direkt am Bach. Diese ist ein ursprünglich romanisches Sakralgebäude, dessen Anfänge auf das 9. Jahrhundert zurückgehen. Perfektes Postkartenmotiv und immer wieder ein Grund, dass ich Obermenzing als neue Heimat schätzen gelernt habe.

Heimatliebe oder was ist Heimat eigentlich?

Was ist für Euch Heimat? Für mich ist Heimat ein Ort, an dem ich mich mit meiner Familie rundum wohlfühlen kann, ich mich willkommen fühle, ein sicheres Netzwerk habe und liebe Menschen um mich herum sind. Das alles verbindet mich, zumindest momentan, mit Obermenzing. Bestimmt gibt es auch immer eine besondere Lebensphase für jeden Ort, den man mit Heimatliebe verbindet.

Heimatliebe

Gerade mit kleinen Kindern ist das grüne Obermenzing, als echter Geheimtipp München, nicht nur zum Leben, sondern auch als Auszeit von der City optimal. Gepaart mit ein bisschen Landidylle, guten Restaurants und kleinen Veranstaltungen ist dies der perfekte Ort, um München mal von einer anderen Seite zu entdecken.

Habt ihr einen Geheimtipp München? Was ist für Euch Heimatliebe? Schreibt mir gerne einen Kommentar!

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung!

Es folgt ein Affiliate-Link (mit dem ich ein bisschen Geld verdiene;)

 

Teilen auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.