LIEBLINGSSPOTs welt, Österreich
Schreibe einen Kommentar

Österreich mit Kindern: 3 coole Altivitäten in Imst

3 coole Aktivitäten mit Kindern in Imst

Egal ob abenteuerliche Klammwanderung, spannender Jägersteig oder eine rasante Abfahrt auf der längsten Alpen-Rodelbahn der Welt! Imst bei Innsbruck hat so Einiges für große und kleine Kinder zu bieten.

1. Wanderung durch die Rosengartenschlucht:

Dauer: ca. 1-1,5h (1,5 km) one-way
Schwierigkeitsgrad: mittel, Trittsicherheit erforderlich
Ausgangspunkt: Jonakparkplatz in Imst

Rosengartenschlucht Imst mit Kindern

Wer die Partnach-Klamm in Garmisch kennt und liebt, wird auch hier nicht enttäuscht werden. Am besten parkt man auf dem Besucherparkpkatz „Jonakparkplatz“ in Imst und folgt von dort der Beschilderung zur „Rosengartenschlucht“. Es geht erst kurz ein bisschen durch die Stadt bis man dann nach ca. 10 Minuten den Schinderbach, also die Klamm überquert und schon geht das Spektakel los!

Rosengartenschlucht in Imst in Österreich mit Kindern

Natürlich ist man hier nicht alleine unterwegs, aber es verteilt sich eigentlich ganz gut. Es geht stetig bergauf mit immer wieder grandiosen Überquerungen und Ausblicken über den rauschenden Bach! Auf halbem Weg geht es dann über Treppenstufen steil bergauf etwas weg vom Fluss und teilweise auch unter Felsvorsprüngen hindurchdurch. Sehr spannend für die Kinder! Für unseren 5jährigen war das überhaupt kein Problem. Unsere 2jährige Tochter hatten wir in der Kraxe.

Felsvorsprünge in der Rosengartenschlucht in Imst mit KindernKurz vor Ende geht es noch einmal in die Schlucht hinein, durch Höhlen und über den Fluss, bevor man dann weit oben das letzte Stück durch den Wald nach Hoch-Imst spaziert. Dort befindet sich dann auch die Talstation der Imster Bergbahnmit Restaurants und diversen Attraktionen für Kids u.a. Trampolin, Quad-Bahn, Elektro-Trial und Spielplatz. Zurück zum Parkplatz fahren wir mit dem Bus zwei Stationen: Den Fahrplan findest du hier.

Weitere Informationen zur Rosengartenschlucht in Imst

2. Wanderung zur Latschenhütte auf 1.600m:

Dauer: ca. 1h hin- und zurück
Schwierigkeitsgrad: leicht
Ausgangspunkt: Untermarkter Alm
Kosten Imster-Bergbahnen: z.B. 13,90 pro Erwachsener Berg+Tal

Wanderung zur Latschenhütte in Imst mit Kindern

Diese wirklich einfache Wanderung startet in unserem Fall mit der Liftfahrt von Hoch-Imst zur Mittelstation Untermarkter Alm. Schon allein die Gondelfahrt ist ein echtes Erlebnis: der offene Zweisitzer schleicht ca. 15 Minuten gemütlich durch die atemberaubende Bergwelt. Dort angekommen startet dann auch der Alpine Coaster. Aber dazu später mehr.

Jägersteig in Imst mit Kindern

Wir ignorieren erst einmal den Spielplatz und die Hüpfburg und machen uns auf dem breiten Forstweg auf. Nach ca. 10 Minuten kommt eine kleine Gabelung – und was soll ich sagen: alle Wege führen zur Latschenhütte!

Durch Felsen in Imst mit Kindern

Wir beschließen eine kleine Rundtour zu machen und starten auf der linken Seite des Flusses mit dem sogenannten Jägersteig. Dieser schmale Weg führt stetig bergauf, aber nicht steil durch einen grünen Wald mit Felsen und Treppen. Die Ziegenböcke am Wegesrand weisen auf diesen besonderen Abschnitt extra für Familien darauf hin! Kaum ist man dann aus dem Wäldchen draußen, muss man nur noch kurz den Fluss überqueren und sieht auch schon ein paar hundert Meter weiter die urige Latschenhütte mit Blick über die Bergwelt. Dort gibt es Österreichische Hausmannskost zu humanen Preisen.

Latschenhütte mit Kindern in Imst

Den Rückweg laufen wir auf der anderen Seite des Flusses zurück, wieder auf einem breiten Forstweg und Almwiesen mit tollem Panoramablick über die Alpen! Nach ca. 20 Minuten erreicht man die Weggabelung vom Anfang erneut und überquert diesmal die Brücke und läuft zurück zur Mittelstation.

Tipp: Wem diese Wanderung zu kurz ist, der kann alternativ auch von der Talstation nach oben zur Mittelstation wandern oder umgekehrt am Ende ganz nach unten spazieren. Dauer dann allerdings ca. 1h länger pro Weg.

Weitere Informationen zur Latschenhütte in Imst

3. Alpine Coaster – die längste Alpen-Achterbahn der Welt

Länge: ca. 3,5 km
Kosten: z.B. 1 Fahrt mit Lift 12,80 pro Erwachsener
Ausgangspunkt: Mittelstation der Imster-Bergbahnen

Alpine Coaster in Imst mit Kindern

An der Mittelstation ist dann also der berühmt-berüchtigte Alpine Coaster alias die längste Sommer-Rodelbahn der Welt! Genau 3.535 Meter lang schlängelt sich dieser wirklich einzigartige Rollercoaster durch die Alpen, mal kurvig, mal durch Wald und Wiese, immer mit Aussicht! Selbst unser 5jähriger Sohn wollte immer schneller runtersausen und gleich nochmal fahren. Ich bin mit meiner 2jährigen Tochter leider nicht mitgefahren, da die Abfahrt erst mit 3 Jahren erlaubt ist.Alpine Coaster Start in Imst in Österreich mit Kindern

Allein wegen diesem Alpine Coaster würde ich nochmal nach Hoch-Imst kommen. Wirklich ein Spaß für die ganze Familie! Unten angekommen warten wieder diverse Vergnügungen für die Kids und Restaurants auf die Gäste und alle sind happy!

Tipp: Die Rodelbahn kann sogar im Winter oder bei Regen gefahren werden!

Weitere Informationen zum Alpine Coaster in Imst

Dieser Artikel über meinen Aufenthalt im Wellness-Chalet in Österreich könnte Euch auch noch interessieren!

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.