Neuseeland, Fernreise, Gastbeiträge, Ozeanien
Schreibe einen Kommentar

Neuseeland Highlights: 10 Lieblingsplätze der Outdoornomaden!

Gertrude Saddle Neuseeland Highlights

Wer mich kennt, weiß, dass Neuseeland mein absolutes Sehnsuchtsland ist. Ich war dort mehrere Monate 2006/2007 mit einem Travel and Work Visum unterwegs und habe mich in Land und Leute verliebt und bis heute nicht vergessen. Umso mehr freue ich mich daher, dass die liebe Miri von Outdoornomaden mir ihre 10 Neuseeland Highlights in diesem Gastbeitrag für Euch mitgeteilt hat:

Gigantische Bergpanoramen, wunderschöne Strandabschnitte, glasklare Seen, riesige Wasserfälle und noch so vieles mehr. Neuseeland bietet eine riesige Auswahl an faszinierenden Orten und tollen Aktivitäten. Wir waren insgesamt 14 Monate lang in dem tollen Land, haben 24000 Kilometer mit dem Auto und 1500 Kilometer zu Fuß zurückgelegt. Dabei haben wir viele wunderschöne Gegenden des facettenreichen Landes kennengelernt und wollen dir einmal unsere 10 schönsten Neuseeland Highlights zeigen.

Unsere Neuseeland Highlights auf der Nordinsel

1. Mount Maunganui

Wenn wir an diesem Ort denken, dann bekommen wir Heimweh. Ja du liest richtig, dieser Ort ist unsere zweite Heimat. Hier haben wir sechs intensive Monate gelebt und erlebt. Dadurch gehört Mount Maunganui zurecht zu den Top 10 unserer Neuseeland Highlights.

Beach Mount Maunganui

Beach Mount Maunganui

Die kleine Stadt auf der Nordinsel, bietet einen wirklich fantastischen „Vibe“. Streetfood, entspannte Surfer und kilometerlange Strandabschnitte. Wenn du schon einmal in dem Surferort bist, dann solltest du unbedingt einen Surfkurs machen und dich in die Wellen stürzen.

Mount Maunganui

Mount Maunganui

Wenn wir dir eine echte Empfehlung geben können, dann das du unbedingt zum Sonnenaufgang auf den Mount Maunganui wandern solltest. Der Weg ist zwar etwas anstrengend, dauert aber lediglich 45 Minuten und ist auch mit Taschenlampe wirklich einfach zu bewältigen. Belohnt wirst du mit einem wirklich einmaligen Blick. Wir haben das nicht nur einmal gemacht und waren fast immer allein auf dem Mount Maunganui und konnten den Sonnenaufgang ganz in Ruhe genießen.

2. Der Te Urewera Nationalpark

Wildpferde, bewundernswerte Wasserfälle und tolle kleine Campingplätze. Der Te Urewera Nationalpark zählt für uns zu den schönsten Neuseeland Highlights auf der Nordinsel. Insbesondere der See im Herzen des Nationalparks bietet eine tolle Kulisse. Dadurch die Straße durch den Park nicht asphaltiert ist, ist die Gegend nicht so touristisch und dadurch wirkt der Nationalpark noch sehr ursprünglich.

Lake Waikaremoana beim Te Urewera

Lake Waikaremoana beim Te Urewera

Neben der Ursprünglichkeit des Parks hat uns die Artenvielfalt echt umgehauen. Wir waren sprachlos, als wir auf unserer Tour durch den Nationalpark auf eine Herde Wildpferde gestoßen sind. Die sogenannten Kaimanawa haben friedlich auf einer Wiese gegrast. So nah an wilden Pferden zu sein, war ein absoluter Gänsehautmoment.

Wildpferde im Te Urewera

Wildpferde im Te Urewera

Im Nationalpark heißt es also immer die Augen offen zu halten, damit einem die Details nicht entgehen. Gerade am Ostufer des Lake Waikaremoana befinden sich zahlreiche versteckte Wasserfälle und tolle Wandermöglichkeiten.

3. Die Bay of Islands

Subtropische Wärme, unbewohnte Inseln und tolle Strandabschnitte. Herzlich Willkommen in der Bay of Islands! Diese Gegend ist nicht nur eine der beliebtesten Urlaubsregionen der Neuseeländern, sondern lockt auch jährliche internationale Touristen an. Egel ob Segeln, Tauchen, mit Delfinen schwimmen oder einfach am Strand entspannen, hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten das Leben zu genießen.

Bay of Islands Neuseeland Highlights

Bay of Islands Neuseeland Highlights

Wir selbst haben einen tollen Segeltrip durch die Bay of Islands gemacht. Dabei haben wir eine unbewohnte Insel erkundet und hatten ein tolles lokales Lunch auf einer Segelyacht. Während unserer Tour haben wir Delfine gesehen und hatten einfach Spaß. Wenn du die Bay of Islands einmal anders entdecken möchtest, dann können wir dir eine Segeltour wirklich empfehlen.

4. Taupo

Heiße Quellen, glasklare Flussabschnitte und eine wunderschöne Lakefront. Der lebhafte Ort Taupo gehört zu unseren absoluten Neuseeland Highlights auf der Nordinsel. Hier gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Aktivitäten. Daher wollen wir dir gleich einmal zwei spannende Unternehmungen vorstellen.

Lake Taupo Neuseeland

Lake Taupo Neuseeland

Entspanne in den heißen Quellen von Taupo

Ja du hast richtig gehört. Es gibt heiße Quellen und das tolle daran ist, dass sie komplett natürlich entstanden sind und noch dazu kostenlos sind. Da das heiße Wasser in einen nahegelegenen Fluss fließt, kannst du frei wählen, welche Temperatur angenehm für dich ist. Wir können dir empfehlen an einem regnerischen Tag in den heißen Quellen zu baden, denn dann ist es meistens nicht so voll.

Stürz dich in die Tiefe

Die nächste Aktivität setzt etwas mehr Adrenalin frei. In Taupo gibt es nämlich die Möglichkeit Bungy zu springen oder dich durch eine Schlucht zu schwingen. Wir selbst haben uns für den Swing entschieden, da wir uns zu einem Bungysprung einfach nicht überwinden konnten. Durch die Kombination aus einer tollen Kulisse und der adrenalinreichen Aktivität, war der Swing ein unvergessliches Erlebnis. Probier es unbedingt einmal aus! Suchst du noch weitere tolle Spots in Taupo? Schau mal hier!

Unsere Neuseeland Highlights auf der Südinsel

5. Marlborough Sounds

Einsame Buchten, wunderschöne Strände, eine artenreiche Unterwasserwelt und abwechslungsreiche Wanderwege. Dieses paradiesische Kulisse findest du in den Marlborough Sounds. Wenn du einen wirklich tiefgründigen Eindruck von der Gegend bekommen möchtest, dann solltest du den Queen Charlotte Track wandern oder ihn mit dem Mountain Bike fahren.

Marlborough Sounds

Marlborough Sounds

Der Wanderweg dauert 3 bis 5 Tage und führt dich einmal durch die Marlborough Sounds hindurch. Der Weg ist nicht wirklich anspruchsvoll, streckenweise aber durch Anstiege durchaus auch mal anstrengend. Dafür wirst du täglich mit unbeschreiblichen Aussichten und tollen Buchten belohnt. Wir sind den Queen Charlotte Track ebenfalls gewandert und waren einfach fasziniert von der Landschaft und der gesamten Gegend.

Queen Charlotte Track

Queen Charlotte Track

Zu ausführlichen Informationen zum Queen Charlotte Track sowie weiteren tollen Wanderungen in Neuseeland!

6. Catlins Coast

Entlang der Catlins Coast im tiefen Süden Neuseelands finden sich einige unserer absoluten Lieblingsspots. Einer davon ist der Nugget Point. Hier ist es nicht ganz so touristisch und die Kulisse ist einmalig. Doch nicht nur die Landschaft ist wunderschön und besonders, sondern auch die Tierwelt. Entlang der Catlins Coast hast du die Chance Pinguine zu sehen, mit Delfinen zu schwimmen und gigantische Seelöwen zu bestaunen. Klingt fantastisch, oder?

Catlins Coast Seelöwen-Dame

Catlins Coast Seelöwen-Dame

Dadurch die Catlins Coast etwas abseits der Haupttouristenpfade liegt, ist der gesamte Küstenabschnitt sehr ruhig und untouristisch. Diese Ruhe wird durch das sehr schlechte Handynetz noch verstärkt. Somit kannst du die Natur bestaunen und gleichzeitig ein paar Tage ohne Internet und Handyempfang genießen.

7. Arrowtown

Dieser kleine Ort erinnert noch sehr stark an die alten Goldgräberzeiten Neuseelands. Zwei Jahre nachdem sich die ersten Siedler in Neuseeland niederließen, wurde das erste Gold in der Nähe von Arrowtown gefunden. Daraus resultierte ein unheimlicher Aufschwung und wirklich „goldene“ Zeiten. Du kannst auch dein eigenes Glück versuchen und dich im Gold waschen versuchen. Einige behaupten, dass auch heute noch regelmäßig Nuggets gefunden werden.

Arrowtown

Arrowtown

Einige historische Geschäfte, Restaurants und Bergmannshäuser sind in den letzten Jahren aufwändig restauriert wurden. Somit fühlt man sich in die alten Goldräberzeiten zurückversetzt. Genau diese Kulisse macht für uns die besondere Atmosphäre von Arrowtown aus. Wir empfehlen dir mindestens eine Nacht in Arrowtown zu bleiben. Denn nachdem sämtliche „Touribusse“ weg sind, breitet sich der Charme des kleinen Ortes erst so richtig aus.

8. Der Gertrude Saddle

Dieser Bergsattel ist einer der absoluten Neuseeland Highlights auf der Südinsel. Im Herzen des Fjordland Nationalparks liegt der Gertrude Saddle. Ein anstrengender, aber lohnenswerter Wanderweg führt dich zu unserer Lieblingsaussicht. Von hier aus hast du einen einmaligen Blick in den Milford Sound. Da die Wanderung noch unbekannt ist, kannst du einen nahezu ungestörten Tag inmitten eines faszinierenden Nationalparks genießen.

Gertrude Saddle

Gertrude Saddle

Solltest du vielleicht keine Lust auf diese Wanderung haben, dann gibt es genügend tolle Alternativen. Der Fjordland Nationalpark gehört zu einem der schönsten weltweit und bietet unheimlich viele Möglichkeiten. Es gibt ein großes Netzwerk an Wanderwegen mit coolen Highlights. Du kannst Wasserfälle bestaunen, Kanutouren oder einfach eine Bootstour durch den Milford Sound machen.

Übrigens: Der Gertrude Saddle gehört auch zu den tollsten Fotolocations in Neuseeland. Weitere tolle Fotospots findest du hier!

9. Nelson Lakes Nationalpark

Der Nelson Lakes Nationalpark gehört unserer Meinung nach zu den schönsten Nationalparks in Neuseeland. Coole Hängebrücken, einzigartige Flussverläufe und eine tolle Bergkulisse sorgen immer wieder für Gänsehautmomente. Dadurch dass viele Highlights nicht unmittelbar erreichbar sind, ist der Nelson Lakes Nationalpark auch nicht so überlaufen. Die Faszination der Südinsel lässt sich dadurch noch intensiver genießen. Gerade als outdoorbegeisterte Person wirst du den Nelson Lakes Park einfach gigantisch finden.

Blue Lake im Nelson Lakes NP

Blue Lake im Nelson Lakes NP

Solltest du Lust auf eine Mehrtageswanderung haben, dann können wir dir die Tour zum Blue Lake empfehlen. Er zählt zu einem der klarsten Seen der Welt. Wir durften ihn selbst betrachten und was sollen wir sagen? Wir waren wirklich erstaunt über die Wasserfarbe und darüber wie glasklar der See in Realität war.

Nelson Lakes National Park Neuseeland

Nelson Lakes National Park Neuseeland

10. Arthurs Pass

Wenn du Lust auf eine tolle Berglandschaft hast, dann können wir dir den Arthurs Pass wirklich empfehlen. Abwechslungsreiche Wanderwege, verrückte Bergpapageien und reißende Flüsse haben uns bisher schon dreimal in die tolle Gegend gelockt.

Der Arthurs Pass ist der höchste Pass in den südlichen Alpen Neuseelands und ist aufgrund seiner Berglandschaft und Schluchten äußerst interessant. Wenn du die Gegend rund um den  Pass entdecken möchtest, dann können wir dir die folgende Tageswanderung empfehlen.

Der Bealey Spur Track

Der einfache Wanderweg führt dich anfangs durch einen wunderschönen Waldabschnitt. Während der gesamten Tour geht es moderat bergauf. Nach dem Waldabschnitt geht es auf Tussock Gras weiter. Ab dem Abschnitt wirst du immer wieder mit einzigartigen Aussichten belohnt. Dabei hast du einen wahnsinnigen Blick über das Waimakariri Tal. Der Hinweg endet schließlich an der historischen Bealey Spur Hütte. Von hier aus geht es dann wieder zurück in Richtung Parkplatz.

Dein eigener Lieblingsspot als Neuseeland Highlight

Abschließend möchten wir dich dich ermutigen deinen eigenen Lieblingsspot in Neuseeland zu finden. Das Land bietet hinter jeder Ecke eine Überraschung und Sprachlosigkeit gehört während einer Neuseelandreise einfach dazu. Jeder Berg, jeder Wald und jeder Weg lockt mit neuen Erlebnissen und daher kannst du jederzeit Neues entdecken. Jetzt wünschen wir dir viel Spaß dabei unser Lieblingsland am anderen Ende der Welt zu erkunden.

New Zealand Love

New Zealand Love

Über die Outdoornomaden

Hey, hier schreiben Miri und Micha. Outdoormenschen und Fotografen. Auf unserem Blog Outdoornomaden.de berichten wir über die kleinen und großen Abenteuer des Reisens und des digitalen Nomadentums. Glücklich sind wir, vor einiger Zeit unser größtes Hobby zum Beruf gemacht zu haben, und seitdem überall auf der Welt Herzensmomente fotografisch festhalten zu dürfen. Unsere Fotoarbeiten findest Du auf Miri & Micha.

Outdoornomaden in Neuseeland

Outdoornomaden in Neuseeland

Ward ihr schon mal in Neuseeland? Was sind Eure absoluten Neuseeland Highlights? Ich erinnere mich noch gerne an die Silent Bay und Rotorua im Norden und Hokitika, Milford Sound und Abel Tasman NP auf der Südinsel! Vielleicht interessiert ihr Euch auch für meinen Lieblingsplatz in Panama?

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung!

Es folgt ein Affiliate-Link (mit dem ich ein bisschen Geld verdiene;)



Booking.com

Teilen auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.