LIEBLINGSSPOTs city, Rom
Kommentare 2

Städtetrip Rom: meine Insidertipps für geniale Aussichtspunkte & Restaurants!

Städtetrip Rom

Vor 20 Jahren war ich das erste Mal in Rom und seit dem insgesamt fünfmal. Daher sucht ihr hier vergeblich nach Reisetipps und Sightseeing-Highlights, findet aber Geheimtipps zum Essen gehen und die schönsten Ausblicke für Euren Städtetrip nach Rom:

Wenn ihr also das erste Mal in Rom seid, kann ich Euch mit meinen Tipps nicht wirklich weiterhelfen. Wenn ihr aber Lust habt, Rom abseits der Touristen-Attraktionen zu erkunden, lecker Essen zu gehen und eine andere Sicht auf Rom zu genießen, dann solltet ihr unbedingt weiterlesen.

Da mein Mann mal ein halbes Jahr in Rom gelebt hat und fließend italienisch spricht, ist Rom für uns immer auch ein bisschen wie nach Hause kommen. Sightseeing steht nicht auf dem Programm, sondern nur genießen, schlemmen und treiben lassen. Diesmal ohne Kids. Wir wohnen bei Freunden in Lucio Sestio im Südosten der Stadt und cruisen mit dem Roller durch die Gegend.

Städtetrip Rom #1 Ausblick über Rom auf dem Gianicolo – der Klassiker

Der Ausblick über Rom von dem Hügel „Gianicolo“ hinter dem Petersdom steht zwar in jedem Reiseführer, aber zu Recht, da wirklich wunderschön. Dadurch, dass die Anreise nur mit fahrbarem Untersatz oder etwas umständlich mit dem Bus zu erreichen ist, ist hier sogar im August kaum etwas los. Vielleicht ist es den meisten aber auch einfach zu heiß.

Toller Blick Gianicolo Rom

Daher hat man den Ausblick über das Pantheon, die Engelsburg und im Osten auch über die „Schreibmaschine“ fast für sich alleine. Nur leider sieht man den Petersdom von hier aus nicht, da dieser quasi genau hinter einem liegt. Der einzige Wermutstropfen.

Oben am Berg gibt es ein paar Buden mit kalten Getränken und Snacks und mehrere Terrassen um das Garibaldi Denkmal herum mit grandiosem 180Grad-Ausblick. Von hier ist es mit dem Roller oder zu Fuß aber nicht weit in das wirklich pittoreske Viertel Trastevere, was so viel heißt wie „über dem Tiber“.

Hinkommen: Zu Fuß sind es von Trastevere aus ungefähr 20 Minuten mit schönen Ausblicken immer mal wieder. Ansonsten kommt man auch mit dem Bus Linie 115 von Trastevere aus direkt hin in ca. 10 Fahrminuten.

Mein Tipp:

Am besten holt man sich vorher irgendwo in der Altstadt in den diversen Bars sogenannte „Pizza al Taglio“, also Pizza zum Mitnehmen, um diese dann oben im Schatten mit Blick über Rom zu naschen. Diese Snacks gibt es hier in Rom in allen Farben und Formen und sind nirgends so lecker wie hier! Ihr müsst auch unbedingt die typisch römischen Suppli al telefono” probieren, eine Art paniertes Reisbällchen mit Käse-Tomaten-Füllung. Witzigerweise heißt das in etwa, dass das auseinandergezogene Mozzarella im Suppli wie ein  Telefonkabel aussieht (=unnützes Wissen;)

Städtetrip Rom #2 Romantisch Essen in Trastevere in der La Taverna de’ Mercanti

Nicht weit vom Gianicolo entfernt, liegt das wohl schönste und bekannteste Viertel Roms: Trastevere. Hier ist Rom wie im Bilderbuch. Enge Gässchen, romantische Restaurants und Cafés mit Flair. Und der Fluss Tiber ist auch nicht weit. Wer es besonders kitschig und unendlich romantisch mag, sollte unbedingt in die Taverna de’ Mercanti gehen.

La Taverna de Mercanti von Außen

Schon von Außen sieht es mit dem alten Gemäuer, dem Altholz und den Blumen und Fackeln überall sehr pittoresk aus. Es gibt ein paar Tische Draußen, aber Drinnen ist es schummrig, mit alten Fässern und Kerzenschein.

Das i-Tüpfelchen sind die rot-karierten Tischdecken und das Menü, dass sich wie eine Schatzkarte liest. Okay, es ist auch ein bisschen tourimäßig und nicht unbedingt super günstig, aber wunderschön!

Piazza de Mercanti 3/a
Rome, 00153, Italy
TEL: +39 06-58 81 693
Öffnungszeiten: 19:00 – 23:00

Mein Tipp:

Vor dem Abendessen in besagter Taverna, solltet ihr unbedingt einen Aperitif in einem der vielen, süßen Lokale direkt am Tiber nahe der Ponte Sisto nehmen. Es lohnt sich auch einfach nur auf- und ab zu spazieren, in den Läden zu stöbern und den Blick auf den Tiber mit Sonnenuntergang zu genießen. Alternativ natürlich auch als Absacker geeignet.

Blick über den Tiber in Trastevere

Städtetrip Rom #3 Sonnenuntergang in Frascati

Frascati ist quasi ein Vorort im Südosten von Rom und eine bekannte Weinregion. Wir Rollern abends hierher, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Als wir nach ca. 30 Minuten ankommen, ist Samstag-Abend die Hölle los. Ganz Rom ist hier, um sich abzukühlen. Es ist wie ein kleines Rom hier mit süßen Plätzen und Gassen. Und der Blick ist wirklich einmalig.

Man erkennt Rom zwar nur als Umriss, aber die Sonne ist rot-orange und der Blick weit! Es gibt mehrere Aussichts-Terrassen gleich am Ortseingang beim Bahnhof und die Via Regina Margherita mit zahlreichen Restaurants, wo man einen wunderbaren Blick hat!

Mein Tipp:

Wer keinen fahrbaren Untersatz hat, kann auch super von Rom Termini mit dem Zug fahren. Dieser hält direkt im Zentrum von Frascati. Dann kann man auch ein Glas Wein mehr trinken! Fahrplan ab Rom findet ihr hier.

Hinkommen: Der Zug fährt ab Roma Termini bis nach Frascati ca. alle halbe Stunde und braucht ungefähr 30 Minuten. Kosten ca. 2,10 pro Person one-way. Hier geht es zum Fahrplan und Online-Buchung!

Städtetrip Rom #4 Typisch Römische Küche in Frascati im Zarazà

Durch Zufall entdecken wir das römische Lokal Zarazá an der Via Regina Margherita etwas versteckt auf einer kleinen Terrasse. Nur die obersten beiden Tische haben einen spektakulären Ausblick, aber auch so ist dieser kleine Innenhof wahnsinnig süß und romantisch.

Sonnenuntergang im Zarazà

Alle sind unheimlich freundlich, es gibt leckeren, hauseigenen Wein aus Frascati und bodenständige Küche. Zum Abschluss hat man die Auswahl über fünf verschiedene Arten von Tiramisu, das leckerste was ich je gegessen habe (außer das von meiner Mum). Mein absoluter Insidertipp für einen Städtetrip nach Rom!

Via Regina Margherita 45, 00044 Frascati (Rm)
email: info@trattoriazaraza.it, Telefono: 06 942 2053
Montag: geschlossen, Dienstag bis Sonntag: 12.30-14.30 & 19.30-22.30

Mein Tipp:

Wer danach noch Hunger hat, kann auf dem Platz Vicolo Bambocci noch den typisch römischen Porquetta Schinken an den vielen, kleinen Ständen auf die Hand probieren. Eine Art Speck vom Schwein. Ist aber nicht jedermanns Sache…

Städtetrip Rom #5 Ausblick über Rom auf der Terrasse des Campidoglio – mein Geheimtipp

Diesen Geheimtipp habe ich natürlich von meinem Mann bekommen. Ziemlich versteckt hinter dem Capitol im Musei Capitolini, hat man einen der besten, kostenlosen Ausblicke über die Dächer Roms!

Ausblick von der Terrazza Cafferelli

Auf der zugehörigen Terrasse des Cafarellis kann man auf der Mauer den Blick schweifen lassen unter anderem auch über den Petersdom. Danach noch einen Espresso an der Bar und der Städtetrip ist perfekt!

Mein persönlicher Geheimtipp

Piazzale Caffarelli, 4 – 00186 Roma
eventi@terrazzacaffarelli.it
Opening hours: 9.30 – 19.00
Tel. +39 06 69190564

Mein Tipp:

Von hier kann man auch zu Fuß die weiteren Sights Roms erkunden. Vorbei an der Schreibmaschine, gelangt man nach ca. 15 Minuten Fußmarsch zum Fontana di Trevi und nach weiteren 10 Minuten zur bekannten Treppe Piazza di Spagna. Man kann das also wunderbar mit klassischem Sightseeing verbinden!

Wer hat noch weitere Geheimtipps für einen Städtetrip nach Rom? Kennt ihr meine Insidertipps denn schon? Vielleicht habt ihr auch Lust auf einen Citytrip nach Barcelona! Noch mehr Inspiration zum Thema “Rom von oben” findet ihr bei der lieben Ria vom Blog riaontour.de!

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung!

Es folgt ein Affiliate-Link (mit dem ich ein bisschen Geld verdiene;)


Booking.com

Teilen auf

2 Kommentare

  1. Wow, was für wunderschöne Fotos! Wir planen auch gerade unsere erste Rom-Reise, da kommt dein Beitrag gerade recht und macht richtig Lust auf Urlaub!

    • Lieblingsspot sagt

      Liebe Isabelle, das freut mich sehr! Dann wünsche ich Euch schon mal ganz viel Spaß 🤩 ich bin gespannt, wie es Euch gefällt:) LG, Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.