Europa, Family, Frühling, Kroatien, Travels
Schreibe einen Kommentar

Kroatien im Frühling: 5 Istrien Tipps mit Kindern!

Istrien Tipps

Der April ist in Kroatien ja nicht unbedingt prädestiniert für einen Badeurlaub. Aber auch abseits von Stränden und Wasserabenteuern hat Kroatien im Frühling viel Abwechslung zu bieten – mit meinen fünf Istrien Tipps mit Kindern!

Wir besichtigen schöne, unbekannte Städte mit tollem Flair direkt am Wasser, erkunden den Brijuni Nationalpark im Süden Istriens, besuchen den Dinopark und sind total begeistert von der Stadt Motovun im Herzen Istriens! Hier gibt es meine 5 Istrien Tipps mit Kids im Detail.

Kroatien im Frühling mit meinen Istrien Tipps

Kroatien im Frühling mit meinen Istrien Tipps

Das Wetter ist Anfang April erstaunlich gut, wir haben jeden Tag Sonnenschein und zwischen 15-20 Grad Celsius. Nachts kühlt es aber doch noch stark ab und in den Restaurants Draußen (nur Außenbereiche derzeit geöffnet wegen Corona) müssen wir dann zum Teil eine Jacke und Mütze tragen. Dennoch eine tolle Jahreszeit, um meine Istrien Tipps im Frühling abseits der Touristenmassen zu erkunden:

Die Küste Kroatiens im Frühling

Novigrad – No. 1 meiner Istrien Tipps

Ehrlich gesagt, hatte ich bis jetzt nie viel übrig für Städtetrips in Kroatien. Im Sommer springe ich lieber ins kühle Nass und genieße das Meer! Aber gerade im Frühling bietet Novigrad das perfekte Setting für ein paar entspannte Tage am Wasser mit Altstadt-Flair, leckeren Restaurants und coolen Beachbars. Außerdem ist Novigrad der perfekte Ausgangspunkt für meine weiteren Istrien Tipps im Frühling mit Kindern.

Novigrad

Novigrad

Mein Übernachtungs-Tipp

Wir verbringen insgesamt fünf Tage in diesem ehemaligen Fischerort und übernachten in dem wirklich tollen Apartment Auretta* quasi mitten in der City und nur 100 Meter vom Meer entfernt. Das Highlight ist der riesige Whirlpool auf der Terrasse und alles ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Der Jacuzzi ist natürlich perfekt, wenn es zum Baden im Meer noch zu kalt ist und wir erreichen von hier zu Fuß alle Sehenswürdigkeiten der Stadt!

Apartment Auretta in Novigrad

Whirlpool Apartment Auretta in Novigrad

Whirlpool Apartment Auretta in Novigrad

Ein weiterer Tipp in Novigrad ist das Boutique-Hotel Rivalmare* in der Altstadt mit Meerblick und stylischem Ambiente!

Die Altstadt mit Stadtmauer

Die Stadt Novigrad oder auch Cittanova (italienisch), liegt auf einer kleinen Insel, die erst im 18. Jahrhundert mit dem Festland verbunden wurde. Die Geschichte der Stadt geht bis in die Antike zurück. Interessante Sehenswürdigkeiten sind die Pfarrkirche des Hl. Pelagius mit Kirchturm, das Lapidarium mit einer Sammlung von über 100 Steindenkmälern und das private Kriegsmuseum Gallerion. Aber auch die süßen Gässchen mit Kopfsteinpflaster sind einen Besuch wert.

Spaziergang durch Novigrad

Spaziergang durch Novigrad

Besonders bemerkenswert finde ich allerdings die Stadtmauer, die noch extrem gut erhalten ist und den besonderen Flair der Stadt ausmacht. Früher umrahmte die im 13. Jahrhundert entstandene Stadtmauer wohl noch die gesamte Insel. Heute ist diese wunderschön anzuschauen und perfekt für einen ausgedehnten Spaziergang am Meer entlang, am besten bei Sonnenuntergang!

Spaziergang entlang der Stadtmauer

Sonnenuntergang an der Stadtmauer in Novigrad

Sonnenuntergang an der Stadtmauer in Novigrad

Eine authentische Stimmung findet man auch am kleinen Hafen, wo noch Fischerboote ankern und die Möwen über die Köpfe kreisen. Der Hafen wird von ein paar kleinen Bars, Eisdielen und Restaurants gesäumt und alles ist wirklich hübsch anzusehen.

Pittoresker Hafen in Novigrad

Pittoresker Hafen in Novigrad

Restaurants, Beach-Bars & Co

Wir flanieren jeden Abend in die Altstadt und entdecken dabei die schönsten und leckersten Locations. Hier meine Favoriten als Istrien Tipps:

Restaurant Laco

Nicht direkt in der Altstadt, dafür aber umso authentischer. Dieses Restaurant ist ein kleiner Familienbetrieb und die Gastgeber unheimlich freundlich. Neben Klassikern, wie Cevapcici und deftige Speisen, findet man hier auch leckere Pizzen und den besten Fisch der Stadt auf der Karte. Wir gehen hier gleich zweimal Abendessen, da die Atmosphäre und der Preis stimmt und wir jedes Mal happy und gut gesättigt nach Hause spazieren!

Restaurant Konoba Parangal

Direkt am pittoresken Hafen befindet sich dieses romantische Restaurant. Die kleinen Lampen und Weinranken versprühen irgendwie einen griechischen Charme, alles ist sehr sauber und nett dekoriert. Vielleicht ein bisschen touristisch hier und auch die Preise sind etwas gehobener, aber das Setting mit den Fischerbooten im Hintergrund ist dennoch einmalig.

Beach Bar Amore

Gleich an unserem ersten Abend in Novigrad entdecken wir bei unserer kleinen Erkundungstour diese Bar und sind sofort verliebt. Das Meer glitzert in der Abendsonne, die Tische stehen direkt am Wasser und das weiße Ambiente gepaart mit den dunklen Felsen zaubert einfach eine magische und entspannte Stimmung. Wir genießen hier unseren ersten Spritz des Jahres während die Kids ein Eis essen. Welcome to heaven!

Beach Bar Punto Mare

Wie ein Traum aus dem Werbeprospekt. Alles ist in weiß gehalten und es gibt Snacks und Drinks. Wer mag kann sich auf den Liegen direkt am Meer sonnen oder in den (eiskalten) Meerwasserpool hüpfen. Das Setting ist gigantisch und stylisch. Perfekt für einen kleinen Ausflug zum Eis essen, im Pool baden oder für ein Gläschen Wein.

Punto Mare in Novigrad

Punto Mare in Novigrad

Weinbar Pervino

Die Traditions-Winery Pervino stellt charakteristischen Wein in Istrien her und hat in Novigrad eine wirklich sehr authentische Dependance. Man sitzt hier wahnsinnig gechillt direkt am Hafen von Novigrad, schlürft den besten Wein der Stadt und guckt dabei in die Abendsonne – besser geht nicht!

Strände in Novigrad

Meer in Novigrad

Meer in Novigrad

Rivarela Beach in der Altstadt

Direkt vor unserem Apartment können wir theoretisch auch ins Meer hüpfen, aber es ist dann doch noch zu kalt. Am Rivarela Beach gibt es extra ein paar nette Liegeflächen auf dem Felsen/Beton oder man legt sich ins Gras dahinter. Dort befindet sich auch ein schöner Spielplatz für die Kinder. Badeschuhe sollte man allerdings dabei haben, wenn man hier ins Wasser gehen möchte. Eine Art Steg führt direkt ins Meer. Im Prinzip kann man in Novigrad entlang der Stadtmauer überall baden gehen!

Spielplatz am MeerSteg ins Wasser in Rivarela

Maestral und Laguna südlich von Novigrad

An einem Tag leihen wir uns Fahrräder aus und wollen die nähere Umgebung erkunden. Erst fahren wir Richtung Süden, um uns die bekannten Strände Maestral und Laguna anzusehen. Leider gibt es nur am Anfang einen guten Fahrradweg, danach wird es etwas umständlicher zu fahren. In der Nebensaison ist natürlich alles leer und wir sind fast alleine am Strand. Dahinter liegen die beiden Hotelanlagen der Aminess-Hotelgruppe. Beide Beaches tragen auch die blaue Flagge.

Karpinjan nördlich von Novigrad

Nördlich des Hafens gibt es definitiv den besseren Fahrradweg und dieser führt zum Strand Karpinjan mit mehreren Felsabschnitten, der sehr weitläufig ist und auch viele Kiefern Schatten spenden. Am Strand gibt es Duschen, Sanitäranlagen, eine Pizzeria, ein Café und eine Bar sowie ein Sportzentrum.

Fahrradverleih Extremus

Besagte Fahrräder für unseren kleinen Ausflug leihen wir uns im Bike-Shop Extremus aus, welcher gleich an der Hauptstraße am Ortseingang liegt. Der Besitzer ist mega freundlich und das Personal sehr kompetent. Wir wollen die Fahrräder nur für 2-3 Stunden haben, allerdings gibt es nur eine Tagespauschale von ca. 120 Kuna pro Fahrrad. Als wir die Fahrräder zurückbringen, berechnet uns der Besitzer dann auch nur die Hälfte der Kosten, was wir wirklich sehr zu schätzen wissen – Top!

Fahrradverleih in Novigrad

Fahrradverleih in Novigrad

Dinopark Funtana bei Poreč – No. 2 meiner Istrien Tipps

Als das Wetter an einem Tag erst nicht ganz so toll ist, machen wir spontan einen Ausflug in den Dinopark in der Nähe von Poreč. Wir fahren von Novigrad aus in ca. 25 Minuten mit dem Auto dorthin und die Landstraße am Meer entlang und durch die schöne Hügellandschaft ist dabei ein weiterer Pluspunkt für uns Eltern.

Dinopark als Istrien Tipps

Wir haben Glück und es ist am ersten Tag der Eröffnung Anfang April kaum etwas los. Der Park ist recht übersichtlich und auch etwas in die Jahre gekommen, aber dennoch hübsch angelegt. Es gibt auch ein Veranstaltungszelt mit kostenlosen Vorführungen, das wir aber gar nicht nutzen.

T-Rex im Dinopark

T-Rex im Dinopark

Es gibt neben diversen Dinosaurier-Skulpturen, die per Knopfdruck bewegt werden können, noch ein paar nette Fahrgeschäfte, Trampoline, einen Streichelzoo und Ponyreiten. Mein Sohn ist vom Bogenschießen und Paintball (kostet extra) total begeistert!

Dinosaurier überall im Dinopark

Wir laufen einmal den Rundweg entlang durch grüne Bäume, verwunschene kleine Pfade oder auch mal über eine spektakuläre Hängebrücke. Immer wieder tauchen verschiedene Dinosaurier auf und wir entdecken auf dem Weg diverse Fahrgeschäfte. Die Highlights für unsere Kinder (5&8 Jahre) sind die Schiffschaukel, das Kettenkarussell und die Mini-Achterbahn. Es ist so wenig los, dass die Kids nicht anstehen müssen und wir die Bahnen gleich mehrmals fahren können.

Fahrgeschäfte im DinoparkHängebrücke im Dinopark Istrien

Alles in Allem wirklich ein netter Ausflug für kleinere Kinder bis ca. 10 Jahre.

Preis: Das Familienticket kostet ca. 400 Kuna inkl. 10% Rabatt

Öffnungszeiten: normalerweise jeden Tag von 10-18Uhr

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite des Dinopark Funtana!


Fažana im Süden – No. 3 meiner Istrien Tipps

Diese kleine Stadt im Süden Istriens, steht im Schatten seiner großen Schwester Pula. Da von hier aus die Fähre zum Brijuni Nationalpark startet, haben wir davor und danach noch ein wenig Zeit in den Gassen zu flanieren und den Charme der Stadt einzuatmen. Überall glitzert das glasklare Wasser in der Sonne und ein Kiesstrand nach dem anderen flankiert die süße Altstadt. Ein perfekter Ort also, um einen Badeurlaub mit Kindern in Istrien zu verbringen!

Der Fischerort Fazana in Istrien

Der Fischerort Fazana in Istrien

Mein Übernachtungs-Tipp

Ursprünglich wollen wir in Fažana unseren Urlaub in Istrien verbringen und buchen dafür ein Apartment in der Villa Nina mit Pool und Meerblick* in der Nähe der Altstadt. Allerdings entscheiden wir uns spontan dann doch für Novigrad, da dieser Ort näher an München liegt. Ein weiterer Tipp ist die Villa Ellena* mit Whirlpool und Pool.

Villa Nina in Fazana

Villa Nina in Fazana

Die Altstadt

Der kleine Fischerort mit der lebhaften Uferpromenade besticht durch seine süßen, bunten Häuser und die mit Kopfstein gepflasterten Gassen. Direkt am Hafen, wo auch die Fähre und Boote nach Brijuni abfahren, gibt es eine große Plaza mit diversen Cafés, Restaurants und Bars. Sehenswert ist hier die Pfarrkirche und der Skulpturenpark Sardelle, der auf die lange Fischerei-Geschichte der Stadt angelehnt ist.

Brijuni Nationalpark – No. 4 meiner Istrien Tipps

Ein Highlight unseres Istrien Urlaubes ist der Tagesausflug auf die Brijuni Inseln. Von Novigrad fahren wir mit dem Auto ca. 45 Minuten nach Fažana. Vorab buche ich die Tickets für die Fähre online und sehe mir den Fahrplan an. Am besten lädt man sich auch noch die dazugehörige App mit allen Infos herunter. Das Brijuni Archipel umfasst insgesamt 14 Inseln und Kleininseln. Der Österreichische Industrielle und Stahlfachmann Paul Kupelwieser, kaufte 1893 die von Malaria befallenen Brijuni Inseln und verwandelte sie in einen mondänen Erholungs- und Kurort.

Kosten: 150 Kuna für Erwachsene und 75 Kuna für Kinder (7-18 Jahre). Hier geht es zu den Tickets!

Fahrplan: Hier findet ihr den Fahrplan nach Brijuni

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite!

Elektro-Kart oder Touristenzug

Die Überfahrt klappt problemlos und nach knapp 20 Minuten erreichen wir auch schon die Hauptinsel Veli Brijun. Hier liegen neben dem Hafen auch die Hotels Istra*, Neptun und Karmen. Es gibt eine kleine Tourist-Info und die verschiedenen Guides erwarten uns schon. Am Anfang schließen wir uns der geführten Tour an, die mit dem Touristenzug über die Insel führt und ca. 1,5 Stunden dauert. Es gibt aber auch die Möglichkeit Fahrräder auszuleihen oder ein Elektro-Kart zu mieten.

Hotels am Hafen von Brijuni

Hotels am Hafen von Brijuni

Tour mit dem Touristenzug um die Insel

Tour mit dem Touristenzug um die Insel

Safari-Park

Der Weg führt uns vorbei an grünen Wäldern, türkisblauem Meer und idyllischer Landschaft. Die Inseln sind komplett autofrei und irgendwie aus der Zeit gefallen. Im Schneckentempo erkunden wir also mit dem Zug die Insel und wir können uns gar nicht satt sehen an der Meeres-Kulisse! Unser erster Stopp ist der Safari-Park mit Zebras, Sträußen, Lamas und Ziegen. Ein Elefant wohnt auch hier und es gibt einen kleinen Kiosk. Ein kleines Highlight für die Kids!

Fahrt mit dem Touristenzug

Safari Park mit Zebras

Safari Park mit Zebras

Spuren der Dinosaurier

Von hier wechseln wir auf unser eigenes kleines Elektro-Kart, welches mein Mann parallel gemietet hat und wir fahren zum Eingang der Dino-Abdrücke. Dort am Meer in den Felsen finden sich mehrere, gut erhaltene Fußabdrücke von Dinosauriern. Hier kann man im Kalkblock einen Dreifingerabdruck sehen, der wahrscheinlich einem großen Fleischfresser der Gruppe der Theropoda gehört. Sehr spannend für die Kinder!

Unser Elektro-Kart auf Brijuni

Papageien, Baumhaus & Bucht Verige

Wir cruisen mit unserem Caddy über die Insel und die Kids finden es total cool und dürfen natürlich auch mal ans Steuer.  Es geht vorbei am Papagaienhaus und weiter über Stock und Stein zu dem Baumhaus-Aussichtsturm mitten im Wald. Die Aussichtstürme hat Paul Kupelwieser, der damalige Inhaber der Inseln, um 1900 errichten lassen und sie wurden im Eisenwerk in Vitkovice angefertigt. Die bestehenden Aussichtstürme auf den Hügeln Saluga und Javornik wurden erneuert.

Traumhafter Ausblick

Spaß auf dem Aussichtsturm

Es ist ein Riesen-Spaß für die Kids die Wendeltreppe hinaufzustürmen und von oben eröffnet sich ein toller Blick auf das Meer und die anderen Inseln. Von hier ist es nur ein Katzensprung zur Bucht Verige mit dem türkisblauen Wasser! Auf der südlichen Buchtseite befand sich eine luxuriöse residenzielle und wirtschaftliche Sommerresidenz mit zwei Peristylen, heute sieht man nur noch die Überreste. Nach ein paar Stunden fahren wir zurück zum Hafen und nehmen um 15Uhr die Fähre zurück nach Fažana. Ein ereignisreicher Tag neigt sich dem Ende.

Bucht Verige

Bucht Verige

Motovun – No. 5 meiner Istrien Tipps

Das süße Städtchen Motovun thront auf ca. 277 Metern auf einem steilen Hügel inmitten der malerischen Landschaft des Mirna-Tal und zählt nur 500 Einwohner. Die Stadt entstand zwischen dem 10.&13. Jahrhundert und wurde schon in der Vorrömischen Zeit als Fluchtburg genutzt. Allein die Anreise ist schon großartig mit der idyllischen Natur und dem Anblick der Stadt. Als wir die steilen Gassen mit dem Auto nach oben fahren, müssen wir erst eine Weile nach einem Parkplatz suchen, werden dann aber hinter der Kirche Margarete noch fündig.

Pittoreskes Motovun

Pittoreskes Motovun

Von hier laufen wir die schmale, kopfsteingepflasterte Gasse Gradisiol immer steil nach oben, vorbei an kleinen Shops mit Trüffel und Olivenöl und niedlichen Galerien. Überall verteilt finden sich ein paar schnuckelige Cafés und Restaurants, mal ganz versteckt, mal mit atemberaubenden Ausblick. Wir passieren das alte Stadttor und gelangen durch ein weiteres Stadttor, das gotische Innere Stadttor, hinauf auf den Hauptplatz mit der Kirche St. Stephen.

Von hier laufen wir Richtung Westen hinauf auf die Stadtmauer und flanieren mit fantastischem Ausblick auf das Mirnatal in der Sonne einmal auf der Mauer um den Hauptplatz herum. Danach gönnen wir uns im Restaurant des Hotels noch eine kleine Erfrischung und probieren die heimischen Olivenöle. Motovun ist definitiv einer meiner liebsten Istrien Tipps!

Blick über das Mirna Tal von der Stadtmauer

Corona-Infos

Als wir unseren Urlaub in Kroatien mit Kindern verbringen, ist Istrien kein Risikogebiet. Dennoch brauchen wir für die Einreise (als EU-Bürger) einen negativen PCR-Test und wir füllen vorab das Online-Formular der kroatischen Regierung aus. In der Praxis wird beides allerdings nicht bei uns kontrolliert, aber man weiß ja nie. An den Grenzen dauert es zum Teil ein bisschen länger, aber im Großen und Ganzen kommen wir in 7h ab München ohne Probleme durch. Zurück nach Deutschland müssen wir auch online das Einreise-Formular ausfüllen und lassen uns danach 2x testen.

Was habt ihr noch für Istrien Tipps im Frühling für mich? Vielleicht interessiert ihr Euch auch für unseren Roadtrip mit dem Camper durch Kroatien!

Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung!

*Affiliate-Link

Teilen auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.