Reiseberichte, Travels
Schreibe einen Kommentar

Ein Wochenendtrip nach Berlin!

Alexanderplatz, Berlin

Was macht man ohne Kids und einem runden Geburtstag in Berlin? Richtig: Ausschlafen, Schlemmen, Trinken, Feiern…

Freitag: unterwegs in unserem Kietz

Airbnb Prenzlauer Berg Unser Airbnb Prenzlauer Berg

Wir landen wegen eines Gewitters mit Verspätung erst gegen 19Uhr in Berlin-Tegel. Also gönnen wir uns ein Taxi für ca. 25€ ins angesagte Viertel Prenzlauer Berg, wo sich unsere coole Airbnb-Wohnung befindet.

Wir sind hier mitten im Getümmel mit lauter Bars, Cafés und Restaurants rund um die Kollwitzstraße. Also flanieren wir erst einmal ein bisschen auf und ab und genießen einfach die geniale Stimmung hier an einem lauen Sommerabend. Wir gehen letztendlich gleich gegenüber von unserer Wohnung im Delize d’Italia Abendessen. Es ist voll, es ist laut, es ist Italien und vor allem super lecker! Wir bestellen Wein, Pasta und dolce vita und bekommen einen super entspannten Abend zu zweit in Berlin…

Danach gibt es noch einen Absacker mit ein paar Freunden um die Ecke im 3. Mann, einer österreichischen Weinbar. Also gibt es auch österreichischen Wein und Kaiserschmarren für uns und wir fallen um Mitternacht glücklich und müde in unser schönes Bett.

Samstag: Berlin per Fahrrad & Party on

Brunchen im Soweitsogut Brunchen im Soweitsogut

Ausschlafen – ein purer Luxus! Wir schaffen es tatsächlich bis ca. 11Uhr zu schlafen… Dann machen wir uns gemütlich fertig zum Brunchen. Wir landen im Soweitsogut, wo es bis 22Uhr Frühstück gibt. Perfekt. Wir bestellen Rührei und Müsli mit Joghurt und Obst.

Wochenmarkt in der Kollwitzstraße Wochenmarkt in der Kollwitzstraße

In unserem Kietz ist wirklich die Hölle los und ein paar hundert Meter weiter findet gerade ein Wochenmarkt statt. Wir schlendern über den wirklich coolen Markt und leihen uns dann am Ende der Kollwitzstraße bei Orange Bikes zwei Räder für je 7€ pro Tag. Damit geht’s auf direktem Weg zum Alexanderplatz, wo wir uns mit unseren Freunden zu einer Bike-Tour durch Berlin treffen. Los geht’s!

Bike-Tour durch Berlin Bike-Tour durch Berlin

Wir fahren mit unserem Guide Eric von Rudis Bike Point kreuz und quer durch die Viertel Mitte, Kreuzberg und Friedrichshain. Zwischendurch gibt es einen kleinen Stopp in den Prinzessinnengärten, um etwas zu trinken. Ein genialer Fleck mitten in Berlin! Hier bepflanzen Anwohner Kästen mit Kräutern und Gemüse und im dazugehörigen Biergarten kann man dann ökologische u.a. Snacks kaufen.

Prinzessinnengärten in Berlin Prinzessinnengärten in Berlin

Die Tour führt uns weiter vorbei an Street Art Kunstwerken, der Spree und natürlich der bekannten Berliner Mauer. Nach drei Stunden bin ich echt k.o. aber es war in jedem Fall eine spannende Art Berlin zu entdecken!

Street Art in BerlinA Street Art in BerlinA

Danach chillen wir erst einmal ein bisschen in unserer Altbau-Wohnung, bevor wir dann zum Abendessen aufbrechen. Das tolle ist, wir müssen gar nicht erst raus aus unserem Kietz, weil es hier von Restaurants nur so wimmelt. Wir entscheiden uns für asiatisch und gehen ins Mao Thai. Das Pad Thai hier ist zwar mit 11€ nicht gerade günstig, dafür aber ein Gedicht, genauso wie das Massala Curry.

Party on in der June Bar Party on in der June Bar

Gegen 22Uhr machen wir uns endlich auf den Weg zur großen Party eines Freundes, der seinen 40. Geburtstag in der June Bar feiert. Die Location ist total nett, eine Art Cocktailbar mit vielen Sitzgelegenheiten Draußen und Drinnen. Wir treffen viele alte Bekannte und neue Leute. Berlin eben. Die Longdrinks wie „Moscow Mule“ oder „June Smash“ sind super lecker und die Zeit vergeht wie im Flug! Irgendwann um 5Uhr morgens taumeln wir in unsere 300m entfernte Airbnb-Wohnung. What a night!

Sonntag: Abschied nehmen

Total geschlaucht stehen wir dann um 12uhr doch mal so langsam auf. Wir gehen noch einmal im 3. Mann um die Ecke Brunchen. Alles lecker, aber für die kleinen Portionen etwas zu teuer. Ein abwechslungsreiches Wochenende in Berlin neigt sich dem Ende. Wir packen unsere Sachen und rufen uns ein Taxi. Um 15uhr geht unser Flug zurück nach München mit Air Berlin.

Biergarten in den Prinzessinnengärten Biergarten in den Prinzessinnengärten

Fazit:

Berlin ist immer wieder anders. Ich war schon so oft dort und habe auch dieses Mal wieder ein ganz anderes Gesicht der Stadt kennengelernt. Berlin ist jung, hip, vibrant, alternativer und lässiger als München. Eine erfrischende Abwechslung…!

Pin me:

Citytrip Berlin mit Street Art und Fahrrad-Tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.